Was ist die Aussage des folgenden Zitats?


Bei uns ist das Bruttoglücksprodukt wichtiger als das Bruttosozialprodukt.

König von Buthan

Bei diesem Spruch geht es um die Staatsorganisation von Buthan. Es wird dadurch zum Ausdruck gebracht, dass es für die
Staatsphiliosophie und damit für die Staatsorganisation und Staatsführung wichtiger ist, dass die Bürger glücklich sind.
Die Frage des Wirtschaftserfolges ist lediglich zweitrangig. Viele Staaten haben hier eine andere Staatsphilosophie – Amerika
hzum Beispiel. Dort zählt in erster Linie der Wirtschaftserfolg. Das Glück der Menschen soll aus dem persönlichen
Wirtschaftserfolg erzeugt werden. Dass das nicht gut geht zeigen die enormen sozialen Ungleichgewichte in Amerika. Verlierer
sind diejenigen, die nicht in der Lage sind, sich einen angemessenen Teil von dem Wirtschaftskuchen abzuschneiden. In
zunehmender Weise gelingt dies auch dem Mittelstand immer weniger. Dort gilt der Spruch in umgekehrter Reihenfolge, nämlich:
“Bei uns ist das Bruttosozialprodukt wichtiger als das Bruttoglücksprodukt”.

Deutschland geht mit der sozialen Marktwirtschaft den Mittelweg. Hier könnte der Spruch wie folgt lauten: “Bei sind sowohl
das Bruttoglücksprodukt als auch das Bruttosozialprodukt wichtig”.

Diese Philosophie der Staatsführung kann gut auf die Philosophie der Unternehmensführung übertragen werden. Auch hier gibt
Unternehmen, die teil dem Bruttogrücksprodukt den Vorzug geben, wie etwa große gemeinnützige Organisationen. Die meisten
Unternehmen werden in Deutschland aber nach der deutschen Staatsphilosophie geführt, dass es nämlich sowohl um die
Belange der Mitarbeiter und aller mit dem Unternehmen in Berührung stehenden Menschen, wie etwa Lieferanten, aber auch um den
wirtschaftlichen Erfolg des Unternehemens geht. Unternehmen, die in dieser Weise geführt werden, haben die besten
Voraussetzungen, auf Dauer erfolgreich zu sein. Und es gibt aber auch hier Unternehmen, die den wirtschaftlichen Erfolg des
Unternehmens vor das Glück ihrer Mitarbeiter und aller anderen damit in Berührung kommenden Personen geht. Auf Dauer
wird sich ein solches Unternehmen in seiner Führungsphilosophie ändern müssen oder es wird durch Erfolglosigkeit oder
durch Gewerbeuntersagungen nach schweren Gesetzesverstößen aus dem Markt entfernt.